April 14

ich wäre fertig. Ja so mit dem ersten Manuskript, voll durch ey. Drei Korrekturdurchgänge und so… war wohl nix. In den letzten Wochen hab ich zwei Mal dicke fette Szenen vom Kreativchef angekreuzt bekommen. Einmal morgens beim Aufwachgrübelpalaver und einmal Abends bzw. nachts beim Nicht einschlafen können. Daraufhin mussten drei Kapitel umgearbeitet und ganze Seiten gelöscht werden. Aber, Mensch, jetzt ist es logischer, authentischer, fühlt sich im Gesamtkontext viel besser an. Das glaube ich jedenfalls 😀

Achso und Dystope zweiter Teil? Ja der… entwickelt sich gerade sehr zäh. Seite für Seite… Woche für Woche… und dann wieder mal ne Seite! *arghl* Unregelmäßigkeiten machen regelmäßige Arbeitszeiten kaputt. Vor allem wenn man sich keine regelmäßigen Zeiten gesetzt hat. Hm… klingt komisch? Ist auch so. Hey aber 100 DIN A4 Seiten hätt ich schon, das ist die Hälfte vom ersten Teil… hilft nur irgendwie nix, bei Handlungslücken und schwierigen Szenen…
Und dann liegt da auch noch Anfang nächsten Monat ein neues Schreibseminar beim SCM an. Uiui… um es mal mit der abgedroschensten Fußballkommentatorenfloskel zu sagen: Es bleibt spannend liebe Zu…leser 😀

Frohe Ostern und möglichst viel bunte Farben in euren Köpfen!