Juli 15

Also den wirklich allerbesten Grund mit dem Testlesen nicht voranzukommen hat diese Tage mein liebstes Cousinchen vorgebracht. Ich bin wirklich begeistert, wie die Geduld plötzlich explosionsartig wachsen kann, wenn man nur nen gescheiten Grund hat 🙂 *freu freu freu*
Aber mal davon abgesehen passiert hier nicht viel. Ich hab ne Schreibpause vom himmlischen Chef verschrieben bekommen, die täglich mehr Selbstbeherrschung verlangt, weil es mich soooo in den Fingern juckt. Ist das jetzt süchtig, oder was? Jedenfalls muss ich mich tatsächlich bemühen, diese Pause zu genießen. Zumal es ja auch teilweise getarnte Warterei auf Rückmeldungen ist. Dank der Überredungskunst gewisser naher Verwandter wurde außerdem der Testleserkreis noch mal erweitert und meine Furcht, dass mein Werk für total unverständlich deklariert wird, wieder einmal wach gestupst. Aber statt ständig zwischen Angst und Begeisterung zu schwanken, hab ich mich für Hirnchillerei entschieden. Mal sehen, wann das eben auch von meinem Hirn an mein Herz dringt. Hoffentlich bald 🙂

In diesem Sinne wünsche ich allgemeine Entspannung in allen Situationen. Auch wenn ihr gerade euren Fuß mit kaum sichtbar  kleinen Tellerscherben beschossen habt. Nur so zum Beispiel.
Süßeste Sommergrüße von der S… äh mir fällt kein Wort ein 😀 Tschö!